Gurken-Intervention

Hiesleitner                         

Tišek

Drogerini - Park die Kunst! besetzt temporär die Parkfläche vor der Kulturdrogerie und erweitert damit ihre Ausstellungsfläche.

Dem Wunsch nach Grün auf der Straße und Gemüse am Gehsteigrand folgend, füllen die Künstler Hiesleitner und Tišek ihre Plattform mit 1000en Gurken. Sie sind ein beliebtes Gemüse, medial stark präsent (sei es die Verordnung bzgl. Gurkenkrümmung, Zonen Gaby im Glück: Meine erste Banane oder in den Installationen von Wurm) und in unserem konkreten Fall sind sie Ausschussware, da zu groß für das Gurkerlglas.

PassantInnen sind eingeladen, ab Dienstag den 2. September den Berg an überschüssigen Gurken aus OÖ abzubauen und in einer adaptierten Form dem urban gardening zu frönen.

 

Den Abschluss des "Drogerini – Park die Kunst!" 2014, sowie den Abschluss der Passagentrilogie bildet das Projektvorhaben der Künstler Markus Hiesleitner und Franz Tišekund die Teilnahme am International park(ing)day am 19. September.

 

 

back to the previous page